BLOG: Werde mit Master-EFT zur besten Version deiner Selbst!

Das Leben im Protest (Gastblog von Klaus Biedermann, Musikproduzent, Autor)

Gastblog von Klaus Biedermann, Musikproduzent und DJ

Ich bin das Kind zweier Lehrer.

Das muss noch nichts heißen. Stimmt.

In meinem Fall aber hatte mein Vater eine gestrenge Oberlehrer-Ausstrahlung, meine Mutter hingegen war ein ständiges Opfer. Somit gab es in unserer Familie niemanden, der meinem Vater die Stirn bieten konnte. Sein Wort war Gesetz.

Was passiert in so einem Fall mit den meisten Kindern? Sie gehen in den Protest. Und zwar gegen Mutter UND Vater. Warum das?

Einerseits nämlich sieht man, wie der Vater mit der Mutter umgeht, welchen Respekt er ihr (bzw. nicht) entgegenbringt, und beginnt die Mutter für ihr Opfertum zu hassen. Um aber eben selbst kein Opfer zu sein, beginnt man gleichzeitig, gegen den Vater auf die ein oder andere Weise zu rebellieren. Alle Werte und Eigenschaften des Vaters werden somit in frühester Kindheit als nicht wünschenswert abgespeichert, obwohl sie sich vielleicht als gar nicht so falsch herausstellen.

In meinem Fall kann ich retrospektiv ziemlich eindeutig definieren, wie sich das geäußert hat. Zunächst einmal begann ich relativ schnell auszugehen, zu trinken und zu rauchen. Da mir auch der Wunsch nach einer Vespa vorerst verweigert wurde, erkannte ich schnell, dass ich eigenständig handeln musste, um mir diesen Wunsch zu erfüllen, indem ich Ferial- und sonstige Minijobs annahm.

Dies war einer der wenigen Vorteile, die mir diese Rebellion verschaffte, nämlich die Energie aufzubringen, den gewünschten Weg als Akademiker zu verweigern und mich auf meine Musikerkarriere zu fokussieren. Dieser Antrieb verhalf mir auch immer wieder in meinem Leben zu ungeahnten, spektakulären Höhenflügen.

Was ich aber damals nicht wusste war, dass man mit Rebellion allein nicht dauerhaft erfolgreich sein kann. Indem ich nämlich meinen Vater für einen Spießer hielt, verweigerte ich sämtliche Dynamiken, die für Stabilität im Leben die Grundlage bilden:

Kassabuch führen? Was für Spießer!

Geplante Erledigungen zügig durchführen? Was für Spießer!

Anrufe beantworten? Was für Spießer!

Das gesamte „System“? Erst recht was für Spießer!!

Und so begann eine abenteuerliche Berg- und Talfahrt in meinem Leben, aus der ich es nie schaffte, so richtig auszusteigen, bis mir klar wurde, dass alle Dinge, die mir hier rausgeholfen hätten, welche sind, zu denen ich im Protest war.

Wahrscheinlich würde ich so bis an mein Lebensende weiterleben, wenn ich nicht die Klopftherapie entdeckt hätte. Endlich gab es ein Werkzeug, dieses tiefsitzende Muster zu durchbrechen. In mehreren Sitzungen konnte ich meine ganze Wut und Enttäuschung auf meinen Vater rausklopfen, und auf einmal war mein Widerstand weitgehend gebrochen.

Jetzt kann ich mir endlich erlauben, alle positiven Seiten meines Vaters in vollem Umfang und in Leichtigkeit zu akzeptieren und ihn dafür zu schätzen.

 
 

ÜBER DEN AUTOR

Autor

Max Mustermann

Max Mustermann ist Experte für Online-Marketing und hat bereits zahlreiche Projekte aufgebaut in denen er sein Wissen unter Beweis gestellt hat. In diesem Blog erfährst du mehr über seine Expertise.

Videoanleitung:
Wut auflösen in 15min

Erfahre, um wieviel Punkte du deine Wut mit dieser Videoanleitung selbst senken kannst! 

 

© FunnelCockpit

Blog erstellt mit FunnelCockpit